E1 Junioren auch bei Turu nicht zu schlagen

 

Jetzt sind die Sportfreunde nicht mehr von Platz 2 zu verdrängen, denn auch die nächste Hürde wurde mit dem Auswärtssieg bei der Turu 80 genommen. Zum ersten Mal in dieser Saison konnten die Gerresheimer mit dem gesamten Kader von 11 Spielern antreten. Auf das Comeback von Stanley Mac Taylor durfte man gespannt sein, so hatte er jetzt monatelang wegen seines Handgelenkbruches pausieren müssen. Stanley stand noch nicht in der Startformation, durfte dann aber schon nach 10 Minuten in das Geschehen eingreifen. Die E1 Junioren erwischten einen guten Start und übernahmen sofort die Kontrolle auf dem Spielfeld. Tom Reinwart und der überragende Joshua Mbasha trafen jeweils zwei Mal und Emil Bobkowski auch ein Mal, so dass relativ schnell eine 5-0 Führung herausgespielt wurde. Nun wechselten die Trainer direkt mehrere Spieler auf einmal und verloren dadurch den Spielfluß. Die aufopferungsvoll kämpfenden Jungs von der Turu kamen richtig gut ins Spiel und verkürzten auf 5-3. Jetzt wurde es nicht nur chaotischer, sondern auch etwas robuster auf dem Spielfeld. So wollte man offensichtlich den spielerisch stärkeren Gerresheimern den Zahn ziehen. Die hielten aber auch kämpferisch dagegen und retteten eine 6-3 Führung in die Halbzeitpause. Diese kam zur rechten Zeit, denn jetzt hieß es etwas psychologische Arbeit zu leisten. „Wir sind besser als der Gegner und wir werden dieses Spiel klar gewinnen und alles spielerisch lösen“, so die Ansage aus der Trainerecke. Mit etwas Wut im Bauch und viel spielerischer Qualität lief der zweite Durchgang dann wie am Schnürchen. Als es beim Stand von 9-4 auch noch einen Elfmeter für die E1 Junioren gab, durfte Torhüter Jaden Mertens sich dann auch mal in die Torschützenliste eintragen, als er souverän verwandelte. Am Ende siegten die Gerresheimer klar und deutlich mit 12-4. Die Tore erzielten heute: Joshua Mbasha (5), Tom Reinwart (3), Emil Bobkowski (3) und Jaden Mertens.

Zurück