E4 überzeugt und schlägt den VFB Hilden

Langsam aber sicher entwickelt sich das Projekt „E4“. Dass es in der ersten Saison schwer werden würde, sollte allen Beteiligten klar gewesen sein. Viele Kinder müssen sich an den Spielbetrieb erst gewöhnen und merken jetzt den Unterscheid zwischen Training und einem richtigen Fußballspiel über 50 Minuten. Aber jeder Einzelne ist auf einem guten Weg und die wöchentlichen Trainingseinheiten zeigen Wirkung. Der wieder sehr starke Torhüter Klas Topphoff hatte am Freitagabend dann auch Grund zum jubeln. 8-3 hieß es am Ende für die Gerresheimer, die durch Tore von Freddy Heinemann (2), Tom Simon (2), Jaden Mertens, Alexandros Stoikidis, Anton Morgenstern und einem Eigentor am Ende klar die Oberhand behielten. Dabei trugen die E- Junioren ihre neuen Trikots des neuen Sponsors, der Provinzial Geschäftsstelle in Gerresheim. Der Sieg sollte Auftrieb geben und den Sportfreunden genug Motivation sein, in der Tabelle in den nächsten Wochen nach oben zu klettern. So zeigte sich auch Trainer Josef Markmann sichtlich zufrieden nach dem Spiel. Nächste Woche soll dann ein ähnlich gutes Spiel gegen die starken Jungs des SC West folgen.

Zurück