Sportfreunde Gerresheim

Liebe Sportfreunde*innen und Sympathisanten*innen,

wir sagen DANKE ! für die vielen gemeinsamen Stunden, in denen wir diskutiert, gefeiert, aber auch uns gegenseitig getröstet haben. Aus sportlicher Sicht war es wieder ein sehr erfolgreiches Jahr (Leistungsklasse D Jugend, C- und B Juniorinnen, C II Meister, E II Meister etc.), das wiederum einen neuen Mitgliederrekord mit sich gebracht hat. Mit etwa 570 aktiven männlichen Mitgliedern, davon alleine 350 unter 15 Jahren und etwas über 100 weiblichen Mitgliedern, steuern wir derzeit auf die äußerste Schmerzgrenze bei der Platzausnutzung zu. Es ist den ehrenamtlichen Trainern und deren Flexibilität zu verdanken, dass es zu keinem Trainings- bzw Spielausfall gekommen ist.

Jugendarbeit:

Bei mittlerweile 40 ehrenamtlichen Trainern (davon 20 mit der C-Lizenz Jugend und 1 C-Lizenz Erwachsene) ist unsere Gemeinschaft weitergewachsen. Auch in diesem Jahr haben wieder Trainer den Kindertrainerschein abgelegt und die C Lizenz bestanden. Wir als Verein tragen die Ausbildungskosten (bis C Lizenz ca. 400 EUR) gerne auch auf die Gefahr hin, dass einer der Trainer den Lehrgang abbricht. Zudem haben wir das Torwarttraining umstrukturiert und durch ausgebildete Trainer*innen intern übernommen und das Kita Training weiter ausgebaut. Mit 18 Jugendmannschaften aller Altersklassen (fast jeder Jahrgang (!) hat 2 Mannschaften) gibt uns der Erfolg Recht. Darauf sind wir im Jugendbereich stolz.

Unsere Trainer sind zumeist nicht nur als Trainer gefragt, sondern auch als Organisatoren, Sozialarbeiter und Ansprechpartner des Vereins. Es wäre sehr schön, wenn gerade das Umfeld der Mannschaften dies bei der ein oder anderen (auch vermeidbaren) Diskussion im Hinterkopf hätte.

Seniorenbereich:

Im Seniorenbereich sind wir mit 5 Mannschaften vertreten. Dabei sind es vor allem die Ü32/Ü40 Mannschaften, die mit einem weiteren Mitgliederzulauf aufwarten und gerade „alte“ Sportfreunde in die Heimat zurücklotsen. Wenn sich zum Trainingserfolg (teilweise über 30 auf einem halben Platz) auch noch der Spielerfolg in den Mittwochsrunden einstellt, sind wir restlos zufrieden. In der „Zwoten“ wurde nach dem Abstieg in die Kreisklasse C ein neues Trainerteam installiert mit der klaren Zielrichtung, junge Gerresheimer an unseren Klub zu binden. Wir werden dem Team Zeit geben zu wachsen, wie wir es im Jugendbereich nach dem bewussten Verzicht auf Mannschaften im A und B Juniorenbereich auch getan haben.

Unsere 1. Mannschaft und Aushängeschild konnte in der Rückrunde noch einen einstelligen Tabellenplatz erreichen, wobei es diese Saison deutlich schwieriger wird. Zudem hat unser Trainer Werner Nowak seinen Rücktritt zum Sommer 2019 nach fast 10 Jahren sehr erfolgreicher Arbeit und Etablierung der Mannschaft in der Kreisklasse A angekündigt. Für uns als Verein eine äußerst spannende Zeit.

Infrastruktur:

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Die Vorstandsmitglieder haben fast alle noch ein Team zu betreuen und erledigen die organisatorischen Dinge in ihrer Freizeit. Deshalb ist es schwer zu verstehen, wenn Kritik aufkommt, sei es bei der Bearbeitung von An- und Abmeldungen oder der Bestellung der Vereinsausstattung. Unser Hauptaugenmerk liegt derzeit auf der Entwicklung einer noch professionelleren Struktur (Einstellung Geschäftsführer), Entwicklung der Anlage „An der Leimkuhle“ unserer Heimat (2. Platz) und der Kooperationsvertrag mit dem GTV. Wir freuen uns sehr, dass nach jahrelangem engstirnigem Vereinsdenken endlich ein nachbarschaftliches Verhältnis Einzug halten kann und werden das auch in einer Kooperation manifestieren.

Sicherlich ist euch auch nicht entgangen, dass es auch bei der Führung des Klubhauses zu Veränderungen gekommen ist, die sich sehr positiv ausgewirkt haben und die Terrasse (Kettler Tische) auf Vordermann gebracht wurde. Wir können Euch versprechen, dass wir weiter daran arbeiten, dass sich unsere Mitglieder wohlfühlen. Zudem wird in naher Zukunft die Solaranlage auf dem Dach des Klubhauses dafür sorgen, dass unser Strom zu einem Großteil aus Erneuerbarer Energie stammt.

Insgesamt war es wieder ein sehr intensives Jahr mit Investitionen in die Infrastruktur im 4stelligen Bereich, den wir derzeit noch abfangen konnten.

Damit ihr einmal einen Eindruck von den Kosten bekommt, haben wir diese auf ein einzelnes Mitglied heruntergerechnet:

Verbandsgebühren    15 EUR       (z.B. Spielabsagen ca. 100 EUR, pro Mannschaft Abgabe etc.)

Trainerausbildung     10 EUR       (Weiterbildung und Ausbildung)

Platznutzung               15 EUR      (Aufbereitung, Netze, Tore etc.)

Nebenkosten               10 EUR        (Gas, Strom, Wasser)

Materialien Training 30 EUR       (Bälle, Hütchen, Leibchen, Kleintore, KEINE TRAINERAUSGABEN)

Trikot                            20 EUR        (gestellt !)

Damit wäre der Jahresbetrag schon erreicht im Jugendbereich. Dazu kommen Ausgaben für den ersten Trainingsanzug, die Reparatur der Kabinen (in jedem Jahr ein fünfstelliger Betrag), die Versicherung, Zuschüsse für Weihnachtsfeiern / Fahrten oder Kleidung und Zahlungen für die Schiedsrichter.

Vor diesem Hintergrund würde es uns sehr freuen, wenn wir noch näher zusammenrücken könnten. Gerade bei den Jugendturnieren, deren Einnahmen zu 100 % in die Jugend fließen, mussten wir in der jüngeren Vergangenheit bezahlte Kräfte einkaufen. Dasselbe gilt für den Grill am Klubhaus.

Schon jetzt bekommen wir eine große Unterstützung durch Stiftungen oder im Bereich Marketing. Trotzdem bitten wir euch, auf uns zu zukommen, wenn ihr uns unterstützen wollt in welcher Form auch immer.

Beste Grüße und ein Gutes Neues Jahr…wir sehen uns am Platz !

Der Vorstand

Matthias   Marion   Andrè   Stefan   Frank   Dominik